News


Zurück zur Übersicht

20.09.2018

Holsteinring stand zum Saisonabschluss im Zeichen des Nachwuchs

Der MSC Brokstedt e.V. im ADAC beendete die diesjährige Rennsport-Saison auf dem Holsteinring mit dem letzten Lauf zur "Speedway-Liga Nord". Nachdem sich am Vormittag bereits die 125-er Kids in der "Talents Team Trophy" spannende Paar-Duelle geliefert hatten, ging es am Nachmittag bei allerbestem Speedway-Wetter in der zwei Jahre alten Liga spektakulär zur Sache.
Mehrere Hundert Zuschauer verfolgten die 22 Einzelläufe und waren begeistert über die Qualität, die die überwiegend jungen Fahrerinnen und Fahrer boten. Jedes der vier Teams trat mit sechs Mitgliedern an, unter ihnen elf Junioren C (250ccm), die höchste Jugendklasse im Speedway, und acht U21-Fahrer, die Einstiegsklasse bei den Erwachsenen (500ccm).
Die Mannschaften agierten über den gesamten Verlauf des Rennens auf Augenhöhe. Hinzu kam, dass die ungewohnt anspruchsvolle Bahn in Brokstedt den Fahrern einiges abverlangte.
Diese Mischung brachte ein Spannungsniveau, das den Zuschauern nichts zu wünschen übrig ließ.
Nach drei gelungenen Veranstaltungen in Wittstock, Moorwinkelsdamm und Brokstedt scheint die noch junge neu eingeführte Liga 2018 nach ihrer zweiten Saison erwachsen geworden zu sein und nun als Alternative auf regionaler Ebene zur 1. und 2. Speedway-Bundesliga aufzuschließen.
Für die Verantwortlichen des MSC Brokstedt kommt der Erfolg dieser Liga gerade zur rechten Zeit, denn 2019 werden in Norddeutschland ungewöhnlich viele Fahrer von der Jugendklasse Junior C in die Erwachsenenklasse U21 wechseln. "Es ist für die Sportart Speedway von existenzieller Bedeutung, dass diese ausreichend Gelegenheit bekommen, Erfahrungen zu sammeln", so MSC-Sportleiter Hendrik Jähn.
Beim letzten Lauf der "Speedway-Liga-Nord" setzte sich das Team der "Wölfe" aus Wittstock souverän durch und sicherte sich auch den Gesamtsieg innerhalb des Wettbewerbs. Auf den Plätzen folgten die Mannschaften aus Moorwinkelsdamm (Niedersachsen) und aus Brokstedt vor der Mannschaft des MC Ludwigslust.

Speedway-Liga-Nord Endabrechnung

1. MSC "Wölfe" Wittstock
2. MSC Moorwinkelsdamm
3. MSC Brokstedt
4. MC Ludwigslust



Zurück zur Übersicht