/

 

Pressemitteilungen der SVG


Zurück zur Übersicht

02.04.2020

PM 03 / 2020 vom 2. April 2020

Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Bundesliga

Der DMSB Fachausschuss Bahnsport hat gemeinsam mit den Speedway-Bundesliga-Vereinen in einem Web-Meeting die aktuelle Situation aufgrund der Covid-19-Infektionswelle und deren Auswirkungen auf die Durchführung der "Deutschen Speedway-Mannschaftsmeisterschaft 2020" (Speedway-Bundesliga) erörtert. An oberster Stelle stand dabei der Schutz der Gesundheit aller Beteiligten (Zuschauer, Fahrer, Sportwarte) aufgrund der Infektions-Pandemie. Zusätzlich wurden die bestehenden staatlichen Beschränkungen und die finanziellen Auswirkungen bzw. der Existenzschutz der Ligavereine berücksichtigt. Aus diesem Grund ist der DMSB der gemeinsamen und einstimmigen Beschluss-Empfehlung der Bundesliga-Vereine gefolgt und hat beschlossen, dass die "Deutsche Speedway-Mannschaftsmeisterschaft 2020" nicht in der geplanten Form ausgetragen werden kann.

Parallel arbeiten die Ligavereine und der FA Bahnsport weiterhin ergebnisoffen und abhängig von den weiteren Entwicklungen an einer möglichen Alternativlösung.

Speedway Team Cup zunächst ausgesetzt

Auch in dieser herausfordernden Situation hat sich die SVG als handlungsfähig erwiesen und in einem gemeinsamen Web Meeting über die Lage im STC beraten. In konstruktiver und solidarischer Atmosphäre wurde als Ergebnis zunächst festgehalten, dass der Team Cup ausgesetzt ist. Gleichzeitig wurde vereinbart, sich in genau dieser Runde Mitte Juni wieder zu verständigen, um dann die Situation neu bewerten zu können. Sollten sich die äußeren Gegebenheiten unerwartet ändern, kann auch flexibel darauf reagiert werden, denn durch das Instrument des Web Meetings ist eine schnelle und effektive Verständigung zwischen allen Teamchefs möglich. Wichtig, und das wurde einmütig betont, ist derzeit die Gesundheit und dahinter muss der Sport zurückstehen.

 SVG PM 03-2020.pdf
 SVG PM 03-2020.pdf


Zurück zur Übersicht